U7 Hallenturnier in Kürnach - Ein hochverdienter Turniersieg!

Bei unseren Freunden aus Kürnach findet alljährlich auch ein überregional bekanntes Hallenturnier statt. Der "Göpfert-Cup" lockt jedes Jahr zahlreiche Mannschaften aus Nah und Fern. Das Turnier bildete das nächste Highlight unseres bisherigen Turnierwinters!

Startet einen Datei-Download

Bei diesem Turnier traten insgesamt zehn Teams an, es wurden zwei Fünfergruppen ausgespielt um die Halbfinalgegner zu ermitteln.

Wir freuen uns immer ganz besonders auf Turniere im Würzburger Raum denn wir hatten es uns beim Bilden der Spielgemeinschaft auf die Fahnen geschrieben dass die Kinder der U7-I gegen die stärksten Mannschaften des Umkreises antreten dürften. Und wieder zeigte sich dass unsere Spieler in der Lage sind zu lernen und gewillt sind sich Woche für Woche zu verbessern!

Es sei auch einmal erwähnt wie toll die Unterstützung durch die Spielereltern in dieser Mannschaft ist: Hinzu kommt dass die Erlebnisse der diesjährigen Saison nicht nur die Mannschaft zusammenschweißt sondern auch dass die Eltern aus allen Dettelbacher Ortsteilen sowie aus Schwarzach zu Freunden werden können!

Leider mussten wir krankheitsbedingt ersatzgeschwächt antreten. Wir stellten die Mannschaft geringfügig um. Gleichzeitig wussten wir von Beginn an dass wir mit unseren Kräften haushalten und uns nach jedem Spiel entsprechend stärken mussten, denn wir hatten nur einen (!) Ersatzspieler dabei.

Alle waren sehr früh aufgestanden  - das Turnier begann um neun Uhr in der früh. Im ersten Spiel hatten wir noch Mühe um ins Spiel zu finden. Das 1:0 gegen die TSG Waldbüttelbrunn, die geschickt verteidigten! - war jedoch letztlich ein guter Start um die Müdigkeit aus den Knochen zu spielen!

Das zweite Spiel zeigte dass wir nun richtig wach und im Turnier angekommen waren: Wir fegten den TSV Rottenbauer mit 7:0 vom Platz! Das höchste Ergebnis des Tages!

Wir durften im nächsten Spiel gegen die U7 der Würzburger Kickers antreten und konnten diese mit 2:0 bezwingen. Besonders stark war in diesem Spiel unsere Abwehr die einmal mehr kaum gegnerische Torschüsse zuließ!

Im letzten Gruppenspiel durften wir gegen die Heimmannschaft "SV Kürnach A" nicht verlieren um den Gruppensieg perfekt zu machen. Einmal mehr steigerten wir uns und ließen kaum gegnerische Aktionen vor unserem Tor zu, was die Basis für den 2:0-Erfolg war. Der Gruppensieg war geschafft und das Halbfinale war erreicht!

Im Halbfinale ging es gegen die Heimmannschaft "SV Kürnach B".
Die Stadt Kürnach kann sich glücklich schätzen dass sie es schaffen kann zwei solch starke U7-Mannschaften zu stellen. Der Betreuer der U7 musste hier noch auf Spieler der U6 zugreifen da einige kurzfristig ausgefallen waren. Zudem durfte diese Mannschaft mit einem Keeper aus der U8 antreten denn ebenfalls krankheitsbedingt war der etatmäßige Torwart ausgefallen.
Das jedoch erwies sich als besonders knifflig denn es zeigte sich dass der U8-Torwart eigentlich zu stark für eine U7-Mannschaft war. Dies ließ sich bei der guten Strafraumbeherrschung und den Mut sich auch in die stärksten Schüsse zu werfen gut von Außen erkennen. Wir ließen uns jedoch nicht entmutigen. Immer weiter schnürten wir die Kürnacher in deren Hälfte ein, kamen zu vielen Chancen - scheiterten jedoch immer wieder am guten U8-Torwart. Trotzdem ließen wir nicht locker und so fiel vielleicht 30 Sekuden vor Schluss doch unser höchstverdientes Siegtor: Einen Schuss von halbrechts konnte der Keeper noch abwehren. Da er jedoch zu weit vorm Tor stand überwand ihn einer unser Mittelfeldspieler mit einem geschickten Lupfer! Im Siebenmeterschießen wäre der U8-Keeper kaum zu bezwingen gewesen, daher waren wir froh dass wir die feldliche Überlegenheit auch in einen Sieg ummünzen konnten. Das Finale war erreicht!

Einmal mehr hieß der Gegner SV Kürnach (A), die sich im Halbfinale im Elfmeterschießen (es sei dazu gesagt - mit Torwartwechsel!) gegen die ebenfalls gute Mannschaft aus Höchberg durchsetzen konnte!
Einmal mehr konnten wir uns nochmals steigern und auch der Siegeswille war nochmals stärker als die langsam müde werdenden Knochen! Jeder brannte nochmals ein Feuerwerk an Laufbereitschaft ab, jeder gab nochmals alles. Auch in diesem Spiel war unsere Abwehr höchstkonzentriert und auch in diesem Spiel rannten sich unsere Mittelfeld- und Offensivkräfte wieder die Seele aus dem Leib. Wir kamen nur zu wenigen Chancen aber der Bann war gebrochen als ein leicht abgefälschter Schuss aus unserem Mittelfeld zum 1:0 im Kürnacher Tor einschlug. Eine wunderbare Einzelaktion von Linksaußen bescherte den 2:0-Entstand. Eine unschöne Szene - einer unserer Stürmer wurde zu Boden gestoßen und traf mit dem Kopf auf - wurde vom Heimschiedsrichter leider nicht geahndet - eine Entscheidung mit der wir nicht einverstanden waren.

Am Ende waren alle Spieler müde aber überglücklich, die Eltern und Betreuer mit den Nerven am Ende. Aber jetzt konnten den wir wohlverdienten Sonntagnachmittag und -Abend zufrieden ausklingen lassen. Wenn der Siegerpokal in die Höhe gestemmt werden kann ist letztlich alles vergessen! Fazit: Wer es schafft insgesamt drei Mal gegen die starke Heimmannschaften zu gewinnen, kein Gegentor zu kassieren und mit insgesamt 15 Toren die meisten zu schießen hat es wahrlich verdient den Pokal mit nach Hause zu nehmen.

Ergebnisse:
TSG Waldbüttelbrunn - SCS/DuO09 0:1
SCS/DuO09 - TSV Rottenbauer 7:0
SCS/DuO09 - Würzburger Kickers 2:0
SV Kürnach (A) - SCS/DuO09 0:2
Halbfinale:
SCS/DuO09 - SV Kürnach (B) 1:0
Finale:
SCS/DuO09 - SV Kürnach (A) 2:0

Partner der U7-Junioren

Werben Sie auf unserer Webseite
Einfach eine E-Mail an werbung@duo09.de schicken

Gartenbaumschule Pfister GbR
Am Spielberg 4
97337 Dettelbach

Telefon: 09324-1703